Einfache, unkomplizierte E-Mitwirkung zur Gesamtrevision der Ortsplanung über diese Website


Gesamtrevision Ortsplanung Meggen: Der Gemeinderat lädt die Megger Bevölkerung zur E-Mitwirkung ein (Bau- und Zonenreglement BZR, Zonenplan).

Das revidierte Planungs- und Baugesetz des Kantons Luzern (PBG) trat am 1. Januar 2014 in Kraft und floss in die Revision des kantonalen Richtplans ein. Bis Ende Jahr 2023 müssen die Gemeinden gemäss Planungs- und Baugesetz des Kantons Luzern (PBG) ihre Ortsplanungen an die geänderten übergeordneten raumplanerischen Gesetzgebungen anpassen. Weiter sollen bis dann die Baubegriffe und Messweisen an die «Interkantonale Vereinbarung über die Harmonisierung der Baubegriffe» (IVHB) angepasst werden. Die öffentliche Auflage der Unterlagen zur Gesamtrevision soll im Sommer/Herbst 2022 stattfinden und die Urnenabstimmung dazu Herbst 2023 erfolgen. Vor der öffentlichen Auflage erfolgt die Vorprüfung der Unterlagen durch den Kanton. Der für die Vorprüfung erforderlichen Planungsbericht wurde der kantonalen Dienststelle Raum und Wirtschaft (rawi) zusammen mit weiteren Unterlagen Anfang Oktober eingereicht. Gleichzeitig besteht für die Bevölkerung nun die Gelegenheit zur elektronischen Mitwirkung.

Elektronische Mitwirkung (E-Mitwirkung)
Im Rahmen der Mitwirkung bietet Ihnen der Gemeinderat vom 23. Oktober bis 23. Dezember 2021 die Gelegenheit, Ihre Meinung zur geplanten Gesamtrevision der Ortsplanung zu äussern. Ihre Eingaben können Sie online auf dieser Website einreichen. Für Fragen steht Ihnen Ruedi Imgrüth, Abteilungsleiter Planung/Bau, ruedi.imgrueth@meggen.ch, 041 379 82 47, gerne zur Verfügung.

Fragestunden
Weiter bietet Ihnen der Gemeinderat die Möglichkeit, Ihre Fragen am 11. und 16. November 2021 jeweils von 17.00 bis 20.00 Uhr im Gemeindehaus von Fachpersonen beantworten zu lassen. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

«

Erfassen Sie Ihre Rückmeldungen zur Gesamtrevision der Ortsplanung Meggen digital über die E-Mitwirkung. Dadurch tragen Sie zu einer effizienten Verwaltung bei. Zusätzlich profitieren Sie davon, dass Sie Ihre Rückmeldungen zeit- und ortsunabhängig erfassen können.

»
Carmen Holdener, Gemeinderätin Bildung/Jugend/Sport

Sie haben die Möglichkeit vom 23.10 - 23.12.2021 Rückmeldungen zur Gesamtrevision der Ortsplanung in der E-Mitwirkung zu erfassen.

Häufige Fragen zur E-Mitwirkung

Die E-Mitwirkung ist ein Service an die Bevölkerung und bietet folgende Vorteile:

  • Beteiligen Sie sich orts- und zeitunabhängig am politischen Prozess.
  • Erfassen Sie Ihre Rückmeldung schnell, sicher und papierlos.
  • Laden Sie auf Wunsch weitere Personen zur gemeinsamen Bearbeitung Ihrer Stellungnahme ein.
    (ideal für Organisationen wie Parteien, Verbände oder Vereine)
  • Ermöglichen Sie der Verwaltung mit der digitalen Erfassung eine effiziente Auswertung und Nachbearbeitung.

Nach der Erfassung und Übermittlung der Stellungnahme werden sämtliche Rückmeldungen durch die Verwaltung ausgewertet und nachbearbeitet. Die Resultate helfen uns, die Stimmung der Bevölkerung zu erfahren und allfällige Anpassungen zu evaluieren. Sobald alle Rückmeldungen ausgewertet und beantwortet wurden, wird ein ein Mitwirkungsbericht veröffentlicht. Sie werden zu diesem Zeitpunkt benachrichtigt und erfahren so, welche Rückmeldungen in der Überarbeitung berücksichtigt werden konnten. Auf der Informationswebsite halten wir Sie jeweils informiert.

Die E-Mitwirkung ist eine geprüfte und vertraute Standardlösung, welche schweizweit bei Gemeinden, Städten und Kantonen zum Einsatz kommt. Sämtliche Daten werden in zertifizierten Datenzentren innerhalb der Schweiz gespeichert und verschlüsselt übermittelt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeben und nur für die Verarbeitung der Rückmeldungen gespeichert.

Ihre erfassten Rückmeldungen sind ausschliesslich für Sie, die Gemeinde Meggen und die in die Ortsplanung involvierten Partner (Planungsbüro sowie Anbieterin der E-Mitwirkung) sichtbar. Sämtliche Daten werden vertraulich behandelt. Es findet keine Weitergabe der Daten an Dritte statt.

Eine hohe Qualität der Mitwirkung ist uns wichtig. Um missbräuchliche Eingaben zu verhindern, erheben wir Ihre Kontaktdaten bei der einmaligen Registration. Zudem können wir Sie bei Rückfragen kontaktieren und Sie benachrichtigen, sobald wir Ihre Stellungnahme bearbeitet haben.

Bei technischen Fragen zur E-Mitwirkung steht Ihnen jederzeit der Support zur Verfügung.

Bitte klicken Sie innerhalb der E-Mitwirkung in der Navigation auf «Hilfe» oder öffnen Sie den Link https://app.e-mitwirkung.ch/de.... Füllen Sie das entsprechende Formular aus. Wir melden uns anschliessend schnellstmöglich bei Ihnen.

Projektphasen

Die vier Projektphasen betreffen Kommunikation und Einladung, Erfassung der Stellungnahmen, Echtzeit-Auswertung und Nachbearbeitung.

1
Phase 1: Kommunikation und Einladung

Information der Bevölkerung über die Mitwirkung und Einladung von politischen Behörden, Parteien und Verbänden zur Teilnahme.

in Durchführung
2
Phase 2: Erfassung der Stellungnahmen

Erfassung der Stellungnahmen durch Einwohnerinnen und Einwohner sowie eingeladene Mitwirkungsteilnehmer direkt in den Vorlagen (Berichten, Kartenmaterial, Umfragen).

ausstehend
3
Phase 3: Echtzeit-Auswertung

Jederzeitige Einsicht für die Gemeindeverwaltung in den Status der Mitwirkung, die Akzeptanz der Vorlage und eintreffende Rückmeldungen.

ausstehend
4
Phase 4: Nachbearbeitung

Automatisierte Zuordnung und Auswertung der Rückmeldungen und Stellungnahmen mit Nach- und Weiterbearbeitung durch die Verwaltung.

ausstehend